ZURÜCK

Der Sammler Gaston-Louis Vuitton

Diese überraschende und farbenfrohe Fotoreihe bietet einen Einblick in die umfassende persönliche Sammlung von Gaston-Louis Vuitton.

Als Mitglied der dritten Generation der Vuitton-Familie hatte Gaston-Louis vielfältige Interessen, von denen alle äußerst fundamental für die Geschichte des Hauses waren. Seine Bestrebungen – angetrieben durch seine Neugier, seine Vision vom Reisen und dem starken Verlangen, die Dinge tatkräftig anzugehen – wurden direkt oder indirekt zu maßgeblichen Faktoren im Hinblick auf die Zukunft des Familienunternehmens.
Gaston-Louis Vuitton war seit seiner Kindheit ein gebildeter Mensch und Sammler. Er besaß eine Vielzahl von Koffern und Reiseartikeln, die er bei Antiquitätenhändlern und in Auktionshäusern aufstöberte, außerdem Bücher, Veröffentlichungen über Typografie und vor allem Hotel-Sticker (die normalerweise auf die Koffer der Reisenden geklebt werden). Er nutzte sein Gespür für Architektur und Design für künstlerische, avantgardistische Kollaborationen seiner Zeit und schuf Objekte, die sowohl über praktische als auch ästhetische Aspekte verfügten, darunter kleine Koffer, Flacons und Kosmetiktaschen.
Die Auswahl der in dieser Fotoreihe präsentierten Objekte soll die reichhaltige Vielfalt seiner Kollektion darstellen: Die meisten der Schätze waren Inspirationsquellen für das Familienunternehmen, andere hingegen, wie beispielsweise der „Despatch Box“-Koffer oder das Kristallflaschen-Set, waren Gegenstände, deren Fertigung dazu beitrug, den Tätigkeitsbereich sowie die technischen Ansätze des Hauses kontinuierlich zu erweitern.
Diese Vorzüglichkeit der Handwerkskunst wird auf perfekte Weise durch den Koffer, der die persönliche Aktentasche von Gastion-Louis war, verkörpert. Sie wurde mit einem einzigartigen funktionalen Aspekt kombiniert: Ein Schlitz auf der Seite erlaubte dem Besitzer des Koffers, Briefe und Dokumente auf vertrauliche und diskrete Weise dort einzuwerfen.

Tags: Gaston-Louis Vuitton, Archiv, Fotografie