ZURÜCK
LV The Book

DER SCHMUCKKOFFER

Wir haben in den Archiven der Maison Louis Vuitton gestöbert und einen Schatz gefunden!

Lang lebe der Ikonoklasmus! Wir sind im Jahr 1989. Ben, César und Arman, die subversiven Vertreter des „Nouveau Réalisme“ der 1960er Jahre, stellen ihr freches Genie in den Dienst von Louis Vuitton. Für die Einweihung des Gebäudes in der Avenue Montaigne greifen die drei Künstler ganz tief in die Trickkiste. Das Resultat ist ein kleiner Karton, der zwar wesentlich weniger robust ist als die legendären Koffer der Maison, auf dem aber trotzdem das noble Monogram prangt. In dem fragilen Behälter befinden sich drei Schmuckstücke für die Nachwelt: eine Brosche im „Akkumulationsstil“ von Arman, ein rustikaler kastenförmiger Kettenanhänger von Ben mit dem Schriftzug „Dieser Kasten enthält vielleicht einen Diamanten“ in der unverkennbaren Schrift des Künstlers, und eine „Kompressionsbrosche“ von César, dem Meister der gepressten Autokarosserien. Dieser in 850, davon 25 von den Künstlern handsignierten Exemplaren herausgegebene Koffer spielt mit dem Konzept des Luxus, indem er triviale Materialien mit edlem Savoir Faire verbindet. Klein, aber fein!

Tags: Koffer, Monogram