ZURÜCK
LV The Book

ZEICHNE MIR…

Vom Entwurf bis zum Laufsteg – Louis Vuitton verrät die Geheimnisse der Entstehung der neuen Herbst 2015 Kollektion von Nicolas Ghesquière.

EINE TASCHE

Diese Tasche ist aus einem einzigen Stück Leder hergestellt, das, wie die Kanten eines historischen Koffers, gebogen und genietet wird, woran auch der asymmetrische Verschluss erinnert. Auf die dreieckige Tasche, die wie ein dreidimensionaler Briefumschlag wirkt, sind in Handarbeit Metallpatches aufgenäht.

EIN KLEID

Auf diesem Kleid aus Seidencrêpe wurde das Monogram vollkommen destrukturiert und in einen Regen aus grafischen Elementen verwandelt. Das Resultat ist ein stark kontrastierter Print mit Schablonen-Effekt in Schwarz auf weißem Hintergrund. Manche Blüten sind mit schwarzen Mikro-Tropfen bestickt, um einen faszinierenden 3D-Effekt zu erzeugen.

EINEN GÜRTEL

Auch die Elemente dieses Kettengürtels sind inspiriert von dem Verschluss eines Reisekoffers aus alten Zeiten. Jede Kette wird per Hand zusammengesetzt – für die Anfertigung eines solchen Gürtels sind acht Stunden erforderlich. Am Ende der Kette hängt ein auf einer silbernen Medaille aufgebrachter goldener Minikoffer. Dieser Gürtel ist ein wahres Schmuckstück, das locker um die Taille getragen wird.

EIN PAAR SCHUHE

Diese Stiefelette hat einen ausgesprochen zeitgenössischen Touch mit ihrem facettierten Stiletto-Absatz und den grafischen Farbeffekten. Sie ist vorne stark zugespitzt, was ihr einen aerodynamischen Look verleiht, und mit einer Gamasche und einem weißen Riemen versehen, wie man sie bei Sneakern findet. Die sichtbare Naht, im Sattlerstich, erinnert an die Lederwaren.

Tags: Savoir-Faire, Accessoires, Lederwaren, Ready to Wear, Schuhe, Asnières