ZURÜCK

Die Spiel-Parade

Der Grafiker Honet nimmt uns mit auf eine psychedelische Reise. Sie ist der zweite Teil unserer Hommage an die Verbindung von Spielen und Louis Vuitton.

Spiele haben bei Louis Vuitton schon immer eine besondere Stellung eingenommen: Gaston-Louis sammelte und fertigte selbst Brettspiele an, außerdem gab es in den 30er Jahren in den Schaufenstern der Geschäfte sogar Jongleure, die Jo-Jo-Kunststücke vollführten. Das klassische Schachbrett, aber auch Geschicklichkeitsspiele, Spielkarten oder Dominosteine wurden für besondere Anlässe im Stil und in den Farben der Maison gestaltet. Später, im Jahr 2008, entschied sich Louis Vuitton, einen neuen Bereich für Spiele zu eröffnen, und schuf zu diesem Zweck eine Linie mit Monogram Kisten und Schatullen für Poker, Backgammon, Würfelspiele und sogar Mah-Jongg.
Für diese zweite Interpretation des Spieluniversums von Louis Vuitton hat der französische Künstler und Illustrator Honet dieses grafische Video geschaffen – aus einem einzigen ununterbrochenen, spiralförmigen Zeichenstrich. Diese grafischen Kompositionen präsentieren die vielen Brett- und Tischspiele, die Louis Vuitton einst schuf – vom Billardtisch bis hin zum klassischen Schachbrett, dessen Muster an das ikonische Damier Muster von 1888 erinnert.

Tags: Animation, Video, Spiele, Highlight