ZURÜCK

DIE „MAISON AU BORD DE L’EAU“ VON CHARLOTTE PERRIAND WIRD WIRKLICHKEIT

80 Jahre nach der Planung baut Louis Vuitton die „Maison au Bord de l’Eau“, die einmalig auf der Art Basel und der Design Miami vom 4. bis zum 8. Dezember 2013 zu sehen sein wird.

Das ursprünglich im Jahre 1934 erdachte Projekt errang den zweiten Platz bei einem Designwettbewerb, der von der Zeitschrift „L’Architecture d’Aujourd’hui“ ausgerichtet wurde. Das Konzept sollte den Bau von erschwinglichen, aus natürlichen Ressourcen gefertigten Ferienhäusern für ein breites Publikum fördern. Obwohl Charlotte Perriand, eine Pionierin im Bereich der Innenarchitektur, später zwar mehrere Male ihre Idee modifizierte und sie auf wohlhabendere Urlaubsreisende ausrichtete, hatte das Projekt jedoch stets nur einen frühen konzeptionellen Status.
Heute, auch wenn die Entwürfe angepasst werden mussten, um die Originalskizzen und -notizen in eine greifbarere Struktur zu verwandeln, wird dem Geist dieser visionären Frau durch das außergewöhnliche Savoir-Faire und die Unterstützung des Architektur-Teams von Charlotte Perriand Rechnung getragen. Die Original-Einrichtungsgegenstände im Modellhaus wurden zusätzlich um drei Vintage-Taburett-Schemel von Charlotte Perriand sowie um drei Stühle, die von Cassina basierend auf bereits existierenden Modellen entworfen wurden, ergänzt.

Tags: Charlotte Perriand, Ausstellung, Architektur, Zusammenarbeit