ZURÜCK

FOULARDS D’ARTISTES

Dieses Frühjahr setzt Louis Vuitton seine Kollaboration mit der lebhaften Street-Art-Szene fort und lädt Künstler, dreier verschiedener Kontinente ein, Schals & Tücher neu zu interpretieren.

Der kalifornische Künstler Kenny Scharf ist bereits seit den 80er Jahren eine bekannte Persönlichkeit der New Yorker Kunstszene. Gemeinsam mit anderen berühmten Künstlern, wie beispielsweise Keith Haring, ist er in den Bereichen Malerei, Skulptur und Performance tätig. Seit jeher arbeitet er daran, die bildenden Künste mit der Pop-Kultur zu vereinen. Aus diesem Grund entschied er sich bei der Gestaltung des Giant Carré aus Seidenkrepp für eine farbenfrohe Collage aus astronomischen Motiven und Symbolen vor einem verschwommenen psychedelischen Hintergrund.
André Saraiva bezog die Inspiration für den Hintergrund des von ihm gestalteten Monogram-Tuchs aus den Abdeckplanen in seinem Studio. Die Farbspritzer, die er auf das luxuriöse Gewebe aus Seide und Wolle übertrug, bildeten einen natürlich anmutenden Lebensraum für sein Markenzeichen - „Mr. A“. Die Cartoon-Figur mit seinen asymmetrischen Augen schmückt bereits Mauern und Kunstgalerien in Paris und zahlreichen anderen Städten auf der ganzen Welt.
Getreu seinem Namen, der sich vom Sonnengott der Inka ableitet, lässt sich INTI bei der Gestaltung seiner hellen und monumentalen Werke von der frühen Andenkultur inspirieren. Für das Giant Carré wählte er Gold- und Orangetöne zur Untermalung seines Sonnenmotivs, das an die Wiraqucha, die Schöpfergottheit der TIWANAKU-Kultur, erinnert.
Entdecken Sie die neue Künstlerkollaboration HIER.

Tags: Accessoires, Zusammenarbeit, André Saraiva, Schals