ZURÜCK

ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME

  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
  • ZU BESUCH IN DER MAISON LOUIS VUITTON VENDÔME - Louis Vuitton Historie NEWS
Am 4. Oktober 2017 hat Louis Vuitton die neue Maison Louis Vuitton Vendôme eröffnet. Das Gebäude am Place Vendôme Nr. 2 wurde vom Architekten Peter Marino neu konzipiert.

Die Maison wird von zwei Stadtpalais beherbergt, die im Laufe der Jahrhunderte Höflinge, Adelige, Aristokraten und ab und an eine Prinzessin und den späteren Kaiser Napoleon III. beherbergt haben. Die einst unter den Namen Hôtel Baudet de Morlet und Hôtel Heuzé de Vologer bekannten Prachtbauten wurden 1714 erbaut, jedoch über die Jahre beträchtlichen Veränderungen, darunter einer zerstörerischen 'Renovierung' in den 1980er Jahren, unterzogen.

Dank Architekt Peter Marino erstrahlen die beiden Stadtpalais nun wieder in einstigem Glanz: die Böden wirken heute wieder so prunkvoll wie im 18. Jahrhundert, die Decken wurden auf die ursprüngliche Höhe von teilweise fast fünf Metern angehoben und die vom Schloss-Architekten, Jules Hardouin-Mansart, gestaltete Fassade behutsam restauriert.

Im Inneren der Maison hat Peter Marino geschickt Tradition und Moderne verbunden, indem er Techniken und Materialien verwendete, die er aus der französischen Geschichte und Handwerkskunst bezog, und diese mit ultramodernen Designs verwob. Hinter der ursprünglichen Fassade verbirgt sich ein räumlich geöffnetes und lichtdurchflutetes Design, das der Maison einen besonderen Glanz verleiht. Der raffinierte Einsatz von Glas, hellem Stein, edlen Wandbekleidungen und schönen Parkett- und Steinfußböden gibt jeder Etage einen ganz eigenen Charme, ohne dabei das einheitliche Gesamtbild zu stören.

Entdecken Sie das neue Geschäft hier.

Tags: Place Vendôme, Maison, Peter Marino