ZURÜCK

LOUIS VUITTON INTENSIVIERT SEIN ENGAGEMENT FÜR DIE UMWELT

„Großartiges Design, Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg gehen Hand in Hand.“ - Michael Burke

Als Teil der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Engagement für die Umwelt von LVMH zeigte Michael Burke, Vorstand und Generaldirektor von Louis Vuitton, am Beispiel des Horizon Koffers, dass die Verbesserung der Umweltverträglichkeit eines Produkts mit einem noch großartigeren Produkterlebnis für die Kunden einhergeht.

Die Horizon Kofferkollektion ist ein besonders aussagekräftiges Beispiel hierfür: Dank der ausgesprochen leichten Materialien – ein Teleskopgriff aus Aluminium, das um 50 % leichtere Canvas, ein Korpus aus Verbundwerkstoff – ist das Gepäck leichter und robuster denn je und bietet dem Reisenden nicht nur herausragenden Komfort, sondern es verringert auch die CO2-Belastung während seiner Nutzung um 20 %.

Neben den patentierten, höchst anspruchsvollen technischen Elementen trägt auch die Verwendung lokaler Materialien sowie die Tatsache, dass die gesamte Produktfertigung in Frankreich erfolgt, zu einem geringeren vorgelagerten Transportaufwand bei und gewährleistet somit sowohl den Zugang zum erforderlichen Savoir Faire als auch die Anwendung angemessener und umweltschonender Methoden (alle Louis Vuitton Werkstätten sind nach ISO14001 zertifiziert).

Letztendlich verdankt der Horizon Koffer seine Robustheit dem Design. Es ermöglicht die langjährige Nutzung des Gepäckstücks, die erforderlich ist, um die Umweltbilanz zu verbessern: 70 % der Reparaturen an diesem Koffer können innerhalb von 48 Stunden in einem Louis Vuitton Geschäft durchgeführt werden. Dies verringert den Transportaufwand und gewährleistet einen erstklassigen Service: „Tatsächlich ist Nachhaltigkeit der Freund des Designers.“

Tags: Umwelt, Horizon, Michael Burke