ZURÜCK

DAS TEAM VON SIR BEN AINSLIE GEWINNT DAS ERSTE AMERICA'S CUP RENNEN IN ASIEN

  • DAS TEAM VON SIR BEN AINSLIE GEWINNT DAS ERSTE AMERICA'S CUP RENNEN IN ASIEN - Louis Vuitton Historie NEWS
  • DAS TEAM VON SIR BEN AINSLIE GEWINNT DAS ERSTE AMERICA'S CUP RENNEN IN ASIEN - Louis Vuitton Historie NEWS
  • DAS TEAM VON SIR BEN AINSLIE GEWINNT DAS ERSTE AMERICA'S CUP RENNEN IN ASIEN - Louis Vuitton Historie NEWS
  • DAS TEAM VON SIR BEN AINSLIE GEWINNT DAS ERSTE AMERICA'S CUP RENNEN IN ASIEN - Louis Vuitton Historie NEWS
Der letzte Regattasieg der Louis Vuitton America's Cup World Series am vergangenen Sonntag in Fukuoka geht an das Team Land Rover BAR.

Die Regatta in Fukuoka in Japan war das neunte und letzte Rennen der Louis Vuitton America's Cup World Series, die im Juli 2015 in Portsmouth startete.

Nach einem Tiebreak bei der Regatta beendete das Team Land Rover BAR die Serie mit 512 Punkten, 19 Punkte vor dem US-amerikanischen Oracle Team, dem Titelverteidiger und zweimaligen America's Cup Gewinner, der damit in dieser Serie auf dem zweiten Platz landete.

Ainslie, der bisher erfolgreichste olympische Segler aller Zeiten, versucht nun, den America's Cup wieder in das Vereinigte Königreich zu holen, wo der Wettkampf um die älteste Trophäe im internationalen Sport im Jahr 1851 zum ersten Mal ausgetragen wurde.

Die Gewinner der Qualifikationsserie, die vom 26. Mai bis zum 5. Juni 2017 in Bermuda stattfindet, werden dann im Hauptrennen später im Juni – dem America's Cup 2017 – dem Oracle Team aus den USA gegenüberstehen.

Weitere Informationen über die Rennen und die neue America's Cup Kollektion von Louis Vuitton entdecken Sie hier.

Tags: Segelsport, America’s Cup, Trophäe