LV now

  • L'AME DU VOYAGE

    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • L'AME DU VOYAGE - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    Louis Vuitton enthüllt die neue Kampagne „L'âme du Voyage“, fotografiert von Patrick Demarchelier.

    Nach einer traumhaften Safari durch die Savanne Afrikas präsentiert Louis Vuitton seine Koffer unter dem gleißenden Licht der Sonne, auf halber Strecke zwischen Himmel und Meer. Die Belles du Jours (Schönheiten des Tages) geben sich dort faszinierenden Visionen von Ausflügen in die Karibik hin.

    Edle Koffer, einzigartige Gepäckstücke und gefeierte Taschen werden in Einklang mit der funkelnden Natur präsentiert. Die Farben reichen von Aquamarin, über Wüsten- bis hin zu Waldtönen und spiegeln mit allen Louis Vuitton Lederwaren das Licht wider.

    Kampagne Koffer Lederwaren Fotografie
  • EPI LANDSCHAFTEN

    Die neue Kampagne „L'âme du Voyage“ führt auf eine Reise zu wahrer Perfektion.

    Mit dem Segelboot dem Horizont entgegensegeln auf der Suche nach Abenteuern: Dies ist der Geist des Reisens, für den Louis Vuitton seit langem steht. Eine Odyssee durch die Welt der Mode, umgeben von Luxus und einer Reise von atemberaubender Eleganz.

    Das Epi Leder ist untrennbar mit der Geschichte Louis Vuittons verbunden. Jetzt präsentiert es sich kräftiger als jemals zuvor, in Pastelltönen als Kontrast zu der welligen Struktur des Leders, das schon seit jeher Koffer und Taschen ziert, wie hier auch die ikonische Alma und die neue Twist.

    Kampagne Koffer Lederwaren Video Epi Leder
  • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact

    • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • Die Fondation Louis Vuitton präsentiert Olafur Eliasson: Contact - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    Mit einer großen Ausstellung von Olafur Eliasson, die vom 17. Dezember 2014 bis zum 16. Februar 2015 zu sehen ist, präsentiert die Fondation Louis Vuitton die zweite Phase ihres Eröffnungsprogramms.

    Unter dem Titel „Contact“ erforscht Olafur Eliassons Ausstellung „die Beziehungen zwischen Mensch, Raum und Universum“, indem ein einzigartiger Kosmos innerhalb der Fondation geschaffen wird.

    Als erste Einzelausstellung von Eliasson in Frankreich seit seiner Ausstellung im Musée d’Art moderne de la Ville de Paris 2002 zieht „Contact“ die Besucher mit einer Choreografie aus bewegtem Licht und Schatten in ihren Bann und versetzt sie scheinbar in die dunklen Weiten des Weltraums. Mit einer Reihe kleinerer optischer Geräte, die in eigens dafür angelegten Durchgängen verteilt sind, setzt der Künstler seine laufenden Erkundungen von Wahrnehmungsmechanismen und dem Aufbau des Raums fort.

    Wie Olafur Eliasson erläutert: „Thema meiner Ausstellung sind die Dinge, die im Grenzbereich unserer Sinne und unseres Wissens, unserer Vorstellungskraft und unserer Erwartungen liegen. Es geht um den Horizont, der – für jeden von uns – das Bekannte vom Unbekannten trennt.“

    Chefkuratorin: Suzanne Pagé
    Kuratoren: Laurence Bossé und Hans Ulrich Obrist, in enger Zusammenarbeit mit Claire Staebler, zusammen mit Olafur Eliasson und dessen Studio.

    Mehr unter http://www.fondationlouisvuitton.fr/

    Fondation Louis Vuitton Ausstellung Olafur Eliasson
  • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL

    • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    • IN SITU - 1: EINE WEISSE WAND FÜR SIMRYN GILL - Louis Vuitton Kunst & Reisen NEWS
    Am 4. Juni starteten die Espaces Louis Vuitton IN SITU - 1, ein neuartiges Residency- und Open-Studio-Programm mit drei internationalen Künstlerinnen.

    Die Espaces Louis Vuitton Paris, Tokio und München präsentieren IN SITU - 1, ein neuartiges Residency- und Open Studio- Format, mit den Künstlerinnen Andrea Bowers, Min-Jeong Seo und Simryn Gill.

    Von jedem Espace wurde eine internationale Künstlerin eingeladen, vier Monate lang in situ zu arbeiten, und dort neue Arbeiten entstehen zu lassen. Während dieses Zeitraums verwandeln sich die Ausstellungsräume in öffentlich zugängliche Ateliers, in denen die Besucher an verschiedenen Phasen des gestalterischen Prozesses - von der Inspiration bis zur Verwirklichung - teilhaben und einzigartige Begegnungen mit den Künstlerinnen erleben können. München heißt ab dem 18. September 2014 die malaysische Künstlerin Simryn Gill willkommen.

    Entdecken Sie HIER mehr über die Ausstellung.

    Residenzpost München Espace culturel Ausstellung
  • Miami Design District - Pierre Paulins “Playing with Shapes”

    Louis Vuitton enthüllt ein unveröffentlichtes modulares Möbeldesign, das 1972 von Pierre Paulin für Herman Miller entworfen wurde.

    Die Tradition der Innovation pflegend beteiligt sich Louis Vuitton an einem Wohnprojekt, das Pierre Paulin 1972 für den amerikanischen Möbelmacher Herman Miller konzipierte. Dieses langvergessene, einzigartige Projekt war nie tatsächlich umgesetzt worden.

    Dieses Jahr greift Louis Vuitton durch die Umsetzung von "Playing with Shapes" das Thema Funktionalität erneut auf. Dabei handelt es sich um eine Satellitenausstellung für den Miami Design District während der Art Basel, die vom 2. - 7. Dezember in Miami stattfindet.

    "Von einem Designer erwartet man ein praktisches Objekt, wenn möglich mit einem Hauch von Poesie und Eleganz"

    - Pierre Paulin

    Der avantgardistische Designer Pierre Paulin antizipierte die Notwendigkeit einer Verbindung zwischen einer Welt im Wandel, neuen Techniken und einem Wohnraum, der als Rückzugsort, oder als persönliches, sicheres Zuhause empfunden wurde. Von 1969 an befand sich Pierre Paulin in Kontakt mit Herman Miller, einem von der De Pree Familie gegründeten Einrichtungsunternehmen. Der Künstler war voller Bewunderung für die Geschichte der Familie, insbesondere für die Tatsache, dass sie Arbeiten von Charles und Ray Eames und George Nelson ausgeführt hatten. Gemeinsam planten Paulin und das Unternehmen die Produktion einer Reihe origineller und revolutionärer Stücke für die Wohnungseinrichtung. Der Rest ist Geschichte.

    Miami Fotografie Pierre Paulin