Kunst & Kultur - Fondation Louis Vuitton 15/09

ESPACES LOUIS VUITTON

Der Espace Louis Vuitton ist ein Ausstellungsort, der die Schaffung neuer zeitgenössischer Kunstwerke in Tokio, München, Venedig, Peking und Seoul fördert.

Tokio

,Der Espace Louis Vuitton Tokyo, der 2011 eröffnet wurde, befindet sich im Zentrum von Omotesando, der schönsten Gegend Tokios, in der zahlreiche Trends und kulturelle Bewegungen ihren Anfang nehmen. Er verkörpert die Leidenschaft für Kreativität, die Louis Vuitton und Japan teilen. Als Glaskubus sitzt der Espace Louis Vuitton Tokyo auf dem obersten Stockwerk des Louis-Vuitton-Gebäudes, das von dem japanischen Architekt Jun Aoki entworfen wurde. Er zeichnet sich sowohl durch seine beeindruckende Architektur als auch durch einen Ausstellungsraum aus, der zum Erschaffen neuer zeitgenössischer Kunstwerke einlädt.

Der Espace Louis Vuitton Tokyo hat die Ehre Class War, Militant, Gateway (1986) von Gilbert & George zum ersten Mal in Japan zu präsentieren. Als Manifest für ein modernes episches Gedicht veranschaulicht dieses ikonische Triptychon das Abenteuer des Individuums, von der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft bis hin zur Entstehung eines persönlichen Bewusstseins und der Selbstbestätigung. Dieses Werk, welches zur Kollektion zählt, ist das erste monumentale Ergebnis des Künstlerduos und wird im Rahmen des laufenden Programms "Hors-les-murs" der Fondation Louis Vuitton präsentiert.

Espace Louis Vuitton Tokyo
Louis Vuitton Omotesando Bldg. 7F
5-7-5 Jingumae, Shibuya-ku
Tokio 150-0001 - Japan
Tel.: +81-(0)3-5766-1094

Montag - Sonntag: 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr
An Nationalfeiertagen geöffnet, außer am 1. Januar und an den Tagen, an denen die Geschäfte in Omotesando geschlossen bleiben.
Der Eintritt ist frei.

Erfahren Sie hier mehr

PLATEAUS, 2014

Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, Paris (2017)

579.1 x 457.2 x 457.2 cm

Courtesy of Fondation Louis Vuitton


© Rashid Johnson.

Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Marc Domage

PLATEAUS, 2014

Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, Paris (2017)

579.1 x 457.2 x 457.2 cm

Courtesy of Fondation Louis Vuitton


© Rashid Johnson.

Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Marc Domage

PLATEAUS, 2014

Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, Paris (2017)

579.1 x 457.2 x 457.2 cm

Courtesy of Fondation Louis Vuitton


© Rashid Johnson.

Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Marc Domage

München

Der 2014 eröffnete Espace Louis Vuitton München leistet einen Beitrag zum allgemeinen Diskurs über zeitgenössische Kunst, indem er neue künstlerische Positionen und kuratorische Ansätze präsentiert. Er fördert so den Austausch zwischen lokalen und internationalen Künstlern, Kunstkennern, Sammlern und der Öffentlichkeit.

Der Espace Louis Vuitton freut sich vom 9. September 2022 bis zum 8. Januar 2023 mit 'From South Africa', im Rahmen des “Hors-les-murs”-Programms der Fondation Louis Vuitton, eine neue Ausstellung zu Werken von zwei südafrikanischen künstlerischen Positionen – Zanele Muholi und David Goldblatt – präsentieren zu dürfen.

Die Ausstellung lotet in einer Serie von Goldblatts farbigen Landschaftsfotografien das komplexe Verhältnis der südafrikanischen Bevölkerung zu ihrem Land und Territorium, insbesondere der Rolle und Bedeutung von „Strukturen“ – so bezeichnete Goldblatt architektonische Gebilde -, im Zuge des neu formierten Nationalbewusstseins der Post-Apartheid-Ära aus. In Beziehung gebracht werden Goldblatts Arbeiten mit Fotografien aus zwei Werkreihen von Zanele Muholi. Die Serie Faces and Phases besteht aus würdevollen Porträts von Schwarzen südafrikanischen Lesben sowie transgender und gendernonkonformen Personen, während Muholis Somnyama Ngonyama-Serie, in der Muholi in Selbstporträts auftritt, gängige Stereotype über Afrika und das Frausein evoziert und damit Klischees und Archetypen bezogen auf Muholis eigenes Selbstsein umkehrt und widerlegt.

Espace Louis Vuitton München
Maximilianstraße 2a
80539 München - Deutschland
Tel. +49 (0)89 558938100
E-Mail: info_espace.de@louisvuitton.com

Montag - Freitag: 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag: geschlossen
Der Eintritt ist frei.

Planen Sie Ihren Besuch

© Zanele Muholi
Mit freundlicher Genehmigung der Fondation Louis Vuitton
© Zanele Muholi
Mit freundlicher Genehmigung der Fondation Louis Vuitton
© The estate of David Goldblatt
Mit freundlicher Genehmigung der Galerie Goodman
Credits: © Primae / Louis Bourjac
© The estate of David Goldblatt
Mit freundlicher Genehmigung der Galerie Goodman
Credits: © Primae / Louis Bourjac
EMPTY_FIELD
EMPTY_FIELD
EMPTY_FIELD
EMPTY_FIELD
EMPTY_FIELD

Venedig

Seit 2013 begegnet im Espace Louis Vuitton Venezia zeitgenössische Kunst dem künstlerischen Erbe von La Serenissima. Er stellt traditionelle und moderne Kunst gegenüber, bietet eine Möglichkeit, Schranken niederzubrechen, zeitgenössische Kunst wieder mit ihren Wurzeln zu verbinden und mit der Unterstützung, die das Haus Louis Vuitton jedes Jahr für die Restaurierung berühmter venezianischer Kunstwerke aufbringt, die Vitalität der klassischen Kunst zu feiern. Parallel dazu lädt Louis Vuitton im Herzen des legendären Geschäfts Spazio Etoile store in Rom zu einem neuartigen Filmprogramm ein.

Als Teil der Collateral Events der 58th International Art Exhibition – La Biennale di Venezia – hat die Fondation Louis Vuitton den französischen Künstler Philippe Parreno eingeladen, für den Espace eine vollkommen neue Installation zu entwerfen. Drei voneinander unabhängige Elemente – ein großes leuchtendes Zelt, eine mechanisch verspiegelte Blende sowie eine phosphoreszierende Tapete mit einem Muster aus schwarzen Schwertlilien – reagieren mithilfe eines Computerprogramms auf den Rhythmus der fortlaufenden Weiterentwicklung von Mikroorganismen, die während früherer Ausstellungen gesammelt und einem speziell vom CNRS (Centre national de la recherche scientifique; zu Deutsch: Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung) und dem Fachbereich Physik der Ecole Nationale Supérieure (Paris, Frankreich) für den Künstler entwickelten Bioreaktor entnommen wurden. Durch diese disruptive Zeitlichkeit eliminiert die Ausstellung die vertrauten Ankerpunkte der Wahrnehmung und ersetzt diese durch einen stimulierenden Prozess, der neue Arten des Verstehens erschafft und dabei rationalen Kategorien und der etablierten Ordnung trotzt.

Parallel zu der Ausstellung in Venedig wird im Spazio Etoile in Rom ein einzigartiges Filmprogramm gezeigt, das alle Aktivitäten der Fondation Louis Vuitton seit der Eröffnung 2014 präsentiert.

Espace Louis Vuitton Venezia
Calle del Ridotto 1353
30124 Venedig – Italien
Tel.: +39 041 8844318
E-Mail: info_espace.it@louisvuitton.com

Montag - Sonntag: 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr
An Feiertagen geöffnet.
Der Eintritt ist frei.


Louis Vuitton Spazio Etoile
Piazza di San Lorenzo in Lucina, 41
00186 Rom – Italien

Montag - Samstag: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
An Feiertagen geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

(c) Archives Ch. Perriand (c) Adagp, Paris 2021 (c) Frank O. Gehry

Photo credits (c) Daniele Nalesso / Louis Vuitton

(c) Archives Ch. Perriand (c) Adagp, Paris 2021 (c) Frank O. Gehry

Photo credits (c) Daniele Nalesso / Louis Vuitton

(c) Archives Ch. Perriand (c) Adagp, Paris 2021 (c) Frank O. Gehry

Photo credits (c) Daniele Nalesso / Louis Vuitton

(c) Archives Ch. Perriand (c) Adagp, Paris 2021 (c) Frank O. Gehry

Photo credits (c) Daniele Nalesso / Louis Vuitton

(c) Archives Ch. Perriand (c) Adagp, Paris 2021 (c) Frank O. Gehry

Photo credits (c) Daniele Nalesso / Louis Vuitton

Peking

Der Espace Louis Vuitton Beijing der 2017 eröffnet wurde, befindet sich mitten im Herzen des Central Business Districts in Peking, einem Symbol der Moderne. Seine 800m² große Ausstellungsfläche präsentiert hauptsächlich moderne Kunst.

Cindy Sherman durchlebt für jedes ihrer Porträts eine Metamorphose: sie verwandelt sich in einen Filmstar, eine historische Figur, einen Clown oder gar in einen Mann. Sie hinterfragt den Kult um berühmte Persönlichkeiten und die Formen der Selbstdarstellung mit ihrem charakteristischen ausgefallenen Humor und nutzt ihr eigenes Aussehen, um die gesellschaftliche Akzeptanz von Idealbildern zu hinterfragen. Diese Ausstellung, die Teil des Programms "Hors-les-murs" der Fondation Louis Vuitton ist, würdigt eine Karriere, die sich über fünf Jahrzehnte erstreckt und sowohl das 20. als auch das 21. Jahrhundert umfasst, von ihren ersten Serien bis zu den jüngsten Fotoporträts und Tapisserien, die in China noch nie zuvor ausgestellt wurden.

Espace Louis Vuitton Beijing
China World Shopping Mall South Zone W. Bldg.
1 Jianguomenwai Ave.
Beijing


Tel.: +86 400 6588 555

Montag - Sonntag: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
An Feiertagen geöffnet.
Der Eintritt ist frei.

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

CINDY SHERMAN – ON STAGE, exhibition view at Espace Louis Vuitton Beijing (2021).

© 2021 Cindy Sherman. Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton. Photo credits: © Sun Shi / Louis Vuitton

Seoul

Der Espace Louis Vuitton Seoul wurde 2019 eröffnet und befindet sich im vierten Obergeschoss der Louis Vuitton Maison Seoul. Die Fassade der Maison entwarf der berühmte kanadisch-amerikanische Architekt Frank Gehry. Die Glaskonstruktion um das Gebäude ist vom traditionellen koreanischen Tanz Dongnae Hakchum inspiriert und soll an die Segel des Bauwerks der Fondation Louis Vuitton in Paris erinnern.

Zum ersten Mal in Korea präsentiert der Espace Louis Vuitton Seoul die Version IX von Gerhard Richters 4900 Farben (2007). Den berühmten deutschen Künstler, der klassisch als Maler ausgebildet wurde, prägt eine lebenslange Faszination für die Macht des Bildes und die Beziehung zwischen Malerei und Fotografie. Zwischen figurativer und abstrakter Kunst variiert sein Oœvre von auf Fotografien basierenden Porträts oder Landschafts- und Stillebenbildern über gestische und monochrome Abstraktionen bis hin zu Farbkarten-Rasterbildern, in denen Themen wie Zufall, Realismus und Abstraktion im Vordergrund stehen. Als Teil der Sammlungsbestände wird 4900 Farben im Rahmen de 'Hors-les-murs'-Programmatik der Fondation Louis Vuitton erstmals in Seoul ausgestellt.

Espace Louis Vuitton Seoul
454 Apgujeong-ro
Gangnam-gu
Seoul 06015 - Korea
Tel.: +82 2 3432 1854
E-Mail: info_espace.kr@louisvuitton.com

Montag - Sonntag: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Geschlossen am 1. Januar, am 25. Januar (Neujahr des Mondkalenders) und am 1. Oktober (Chuseok – Erntedankfest).
Der Eintritt ist frei.

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Termin für einen Besuch

Gerhard Richter, 4900 FARBEN (2007).

© Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton

Gerhard Richter, 4900 FARBEN (2007).

© Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton

Gerhard Richter, 4900 FARBEN (2007).

© Courtesy of the artist and Fondation Louis Vuitton

EMPTY_FIELD
EMPTY_FIELD

Osaka

Der Espace Louis Vuitton Osaka heißt Liebhaber der zeitgenössischen Kunst in der fünften Etage der Maison Louis Vuitton Osaka Midosuji willkommen. Das vom japanischen Architekten Jun Aoki entworfene Gebäude zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Fassade aus, die von dem traditionellen Frachtschiff Higaki-Kaisen und seinen wogenden Segeln inspiriert wurde und an die Seefahrergeschichte der Stadt erinnert.

Gerhard Richter, eine Ikone der zeitgenössischen Malerei, beschäftigte sich schon früh mit der Fotografie, um sein Handwerk zu hinterfragen und sich immer wieder mit seinem eigenen Werk und der Kunstgeschichte auseinanderzusetzen. Seine ersten abstrakten Werke, die auf die Mitte der 1960er Jahre zurückzuführen sind, vereinen bereits farbige Raster und Texturen, Action Painting und Monochromie, wobei sie eine charakteristische strukturelle Strenge beibehalten. Auch heute noch wechselt Gerhard Richter zwischen Abstraktion und Figuration und provoziert damit mehr als eine einfache Darstellung der Motive, sondern ein echtes 'mise en abyme'. Achtzehn seiner abstrakten Werke aus der Sammlung werden in Osaka im Rahmen der 'Hors-les-murs'-Programmatik der Fondation Louis Vuitton als Hommage an sein mehr als 30-jähriges Schaffen präsentiert.

Espace Louis Vuitton Osaka
Louis Vuitton Maison Osaka Midosuji 5F
2-8-16, Shinsaibashi-suji, Chuo-ku, Osaka 542-0085


espace_osaka.jp@louisvuitton.com

Montag - Sonntag: 12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Geschlossen an Louis Vuitton Maison Osaka Midosuji Feiertagen
Der Eintritt ist frei.

MÖHRE, (1984) 200 × 160 cm Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, 2014

© Gerhard Richter Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Martin Argyroglo

LILAK, (1982) 260 × 400 cm Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, 2014

© Gerhard Richter Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Martin Argyroglo

STRIP, (921-2), (2011) 200 × 440 cm cm Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, 2014

© Gerhard Richter Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Martin Argyroglo

FLOW (933-4), (2013) 105 × 210 cm Exhibition view at Fondation Louis Vuitton, 2014

© Gerhard Richter Photo credits: © Fondation Louis Vuitton / Marc Domage